Wir rufen Sie an Sprache: English Turkish
STARTSEİTE FRAU MANN AUGE KONTAKT


(Abdominoplastik)-(Bauchstraffung)

Mit CEVRE bekommt man einen glatten Bauch, möchten sie das auch!?!

Egal ob Mann oder Frau! Wer träumt nicht von einem glatten Bauch? Es gibt Fettpolster, denen selbst Sport und Diät nichts anhaben können. Die Ursachen können sowohl mangelnde Bewegung und Sport als auch eine genetisch bedingte Schwäche des Bindegewebes sein. Auch bei einer immensen Gewichtsreduzierung in kurzer Zeit sowie nach einer oder mehreren Schwangerschaften schaffen es Haut und Bindegewebe nicht, sich anzupassen. Das Gewebe wirkt ausgeleiert und schlaff. Diese unerwünschten Nebenwirkungen einer zu schnellen Gewichtsabnahme können das Selbstwertgefühl stark in Mitleidenschaft ziehen. Die Betroffenen trauen sich nicht mehr in die Badeanstalt und klagen nicht selten über negative Auswirkungen auf das Sexualleben. Eine Bauchdeckenstraffung kann das seelische Leiden lindern und die Bauchform optimieren. Die Bauchstraffung gehört zu den aufwändigsten und meist belastenden Schönheits-OPs und erfordert eine umfassende Vor- und Nachsorge. Bis zu der OP sollte ein Gewicht erreicht werden, dass ohne Probleme gehalten werden kann.

ZİEL DER INTERVENTION: Den Bauch wieder zu festigen und zu glätten, indem überschüssiges Haut- und Fettgewebe entfernt und die Bauchdecke wieder straff gezogen wird. Dabei wird darauf geachtet, die Narben des Eingriffes gut zu verstecken.

VOR DER INTERVENTION: Um zu beurteilen, ob der OP-Wunsch realisierbar ist, sollten Sie uns zunächst 2 begreifliche Fotos (Körperbild von vorne und von der Seite) einreichen oder per E-Mail zu uns schicken. Am Tag vor dem Eingriff findet die persönliche Beratung, medizinische Aufklärung sowie eine Untersuchung durch den operierenden Arzt statt. Beim Beratungsgespräch wird das Verfahren sowie der Verlauf und die evtl. Schnittführung des Eingriffes besprochen und markiert.

KRANHAUSAUFHENTALS: 2-3 Tage stationär im Krankenhaus (bei Bedarf im Hotel)- Kompressionsmieder muss mindestens 6 Wochen lang getragen werden-selbstauflösende Fäden- 12-14 Tage nach der Operation beim Hausarzt sich kontrollieren lassen.

OPERATİONSVERFAHREN: Zur Bauchstraffung gibt es zwei Techniken, von denen die sogenannte totale Abdominoplastik die häufigste ist. Im Unterbauch wird ein Hautschnitt knapp oberhalb der Schamgrenze gemacht, der seitlich entlang der Bikini-Linie nach oben hin ausläuft. Um den Bauchnabel herum wird ein weiterer Einschnitt gemacht, um dort die Haut vom Nabel abzulösen. Nun kann die gesamte Bauchdecke von den Bauchmuskeln abgehoben werden. Die auseinandergewichenen Bauchmuskeln werden wieder zusammen gebracht und aneinander genäht. Die Bauchdecke wird durch diese Bauchmuskelstraffung gestärkt und die Taille geschmälert. Zur Straffung der Haut wird diese häufig bis zu den unteren Rippenbögen gelöst und nach unten gezogen. Um die Bauchdecke etwa zehn Zentimeter nachziehen zu können, muss vorher überschüssige Haut und Fettgewebe entfernt werden. Für den Bauchnabel muss nun eine neue Öffnung gebildet und fixiert werden. Anschließend werden Drainagen in die Haut eingelegt und mit Nähten in mehreren Schichten verschlossen. Die unterschiedlich langen Wundränder müssen einander angepasst werden, so dass eine glatte und gut verheilende Naht entsteht. Ist der Operationsbereich vernäht, wird ein Kompressionsverband angelegt, der Schwellungen und Schmerzen vermindert und gleichzeitig ein Anmodellieren der Haut bewirkt.
Eine weitere Methode der Bauchdeckenstraffund ist die untere Bauchdeckenstraffung. Sie eignet sich für Personen, die nur Probleme unterhalb des Bauchnabels haben. Bei der sogenannten partielle-Abdominoplastik handelt es sich um eine Variante der Bauchstraffung. Hierbei ist der abgelöste Haut-Weichteilmantel wesentlich kleiner und überschreitet die Nabelgrenze nach oben nicht. Zudem wird der Nabel selbst auch nicht versetzt. Der Eingriff begrenzt sich auf die Straffung des unteren Teils der Bauchmuskulatur. Er ist wesentlich weniger eingreifend als die große Bauchdeckenstraffung, allerdings auch nicht für alle Patienten geeignet.

NARKOSE: Der Eingriff wird mit Vollnarkose durchgeführt.

NACH DER INTERVENTION: Direkt nach der OP beginnt die Nachbehandlung, welche genauso wichtig für das Ergebnis ist wie die Operation selbst! 24 Stunden nach der Operation gilt absolute Bettruhe. Beim Aufstehen darf kein Zug auf die Nähte wirken, um den Heilungsprozess nicht zu stören.

- 4 bis 6 Wochen muss ein Kompressionsmieder getragen werden.
- Duschen ist nach einer Woche wieder möglich.
- 2 bis 3 Wochen ist man wieder Arbeitsfähig.
- 2-3 Monate lang Schweres heben oder tragen vermeiden.
- 6 Wochen lang Sport vermeiden.
- 12 Wochen lang Sonnenbad, Sauna und Solarium vermeiden.
- Um Komplikationen zu vermeiden, muss auf einwandfreie Hygiene geachtet werden.

OPERATIONSNARBEN: Die Narbenbildung verblasst nach 6-8 Monaten.

HEİLDAUER: Ca. 6 Wochen nach Operation, können alle beruflichen und gesellschaftlichen Aktivitäten wie man es davor gewohnt ist weitergeführt werden.

OPERATIONSZEİT: Die Bauchstraffungsoperation dauert ungefähr 3-4 Stunden.

Zertifikate
  EUROPEAN BOARD OF PLASTIC,RECONSTRUCTIVE AND AESTHETIC SURGERY QUALITY RECOGNITION
EUROPEAN BOARD OF PLASTIC,RECONSTRUCTIVE AND AESTHETIC SURGERY QUALITY RECOGNITION
EUROPEAN UNION OF MEDICAL SPECIALISTS
EUROPEAN UNION OF MEDICAL SPECIALISTS
 
© Copyright 2010. All Rights Reserved. Web Design  
   
Abdominoplastik